The lucky one

Datum: 27.01.2013
Ort: Konstanz
Arbeitsgemeinschaft: Bodensee-Region
Veranstaltung zum Holocaust-Gedenktag am 27. Januar 2013

Marion Charles: The lucky one

Die Zeitzeugin Marion Charles berichtet über ihre Rettung durch eine englische Gastfamilie und das Schicksal ihrer Familie

Sonntag, 27. Januar 2013 
19.00 - 21.30 Uhr 

Wolkenstein-Saal, Kulturzentrum am Münster, Wessenbergstr. 43, KONSTANZ 

Eintritt frei 


Marion Charles ist 1927 in Berlin geboren. Sie wuchs wohlbehütet in einem bürgerlich-jüdischen Hause auf. Ihr Vater war ranghoher Offizier im Ersten Weltkrieg mit der Auszeichnung des Eisernen Kreuzes 1. Klasse. Im Alter von 11 Jahren hatte sie das Glück, mit einem Kindertransport nach England zu gelangen und so dem Holocaust zu entkommen. Hier erhielt sie auch ihre Schulausbildung und studierte an der University of London. Ihren Vater hat sie nie mehr wieder gesehen. Trotz allem blieb ihr Herz immer in Deutschland, wohin sie auch 1976 zurückkehrte. Sie gründete und leitete in Süddeutschland drei Sprachschulen.

Eine gemeinsame Veranstaltung von Initiative Stolpersteine für Konstanz, Deutsch Israelischen Gesellschaft Bodensee-Region, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Konstanz e.V., vhs Konstanz-Singen e. V., Kulturbüro Konstanz.




Zwischenzeilen

Israel auf Platz vier der kinderfreundlichsten Länder weiter

Pressemitteilungen

DIG-Präsident Reinhold Robbe erinnert an die Verdienste des Generalstaatsanwalts weiter
Offizielle bilaterale Webseite: 50 Jahre Israel-Deutschland

Alle Events des Jubiläums