Woche 17.12. bis 23.12.12

75.000 Touristen für Weihnachtszeit in Israel erwartet


Fröhliche Weihnachten bei 20 Grad und Sonnenschein, dafür können sich rund 75.000 Urlauber
begeistern, die in den kommenden Tagen in Israel erwartet werden. Bei circa 25.000 von ihnen
handelt es sich um christliche Pilgerreisende. Während den Festtagen bietet das
Tourismusministerium den Besuchern kostenlose Transportmöglichkeiten zwischen Jerusalem und
Bethlehem an.
Daneben fungiert Tourismusminister Stas Misezhnikov als Gastgeber für den traditionellen
vorweihnachtlichen Empfang der christlichen Gemeinden und Kirchen Israels in Jerusalem. „Rund
60 Prozent der Urlauber in Israel sind Christen.“, erklärt Misezhnikov gegenüber dem
Onlinemedium ynet, „Die christlichen Gemeinden sind ein zentraler Anker für unser
Tourismusmarketing.“
Das Tourismusmarketing Israels scheint zu funktionieren und so endet das Jahr 2012 erneut mit
einem Tourismusrekord für den Nahost-Staat. Über 3,3 Millionen Besucher kamen bis Ende
November ins Land. Mehr als die Hälfte aller christlichen Urlauber waren Pilger, die vor allem die
Stätten in Bethlehem, Jerusalem, am See Genezareth sowie um den Jordan-Fluss besuchten.
Die Pilger-Touristen besuchten Israel vor allem aus Ländern wie Indonesien, Nigeria, Polen,
Indien und Brasilien.

 

--> Die gesamte Ausgabe der Zwischenzeilen als PDF herunterladen. <--

 

 



Zwischenzeilen

Pharmazie-Gigant Teva muss tausende Mitarbeiter entlassen weiter

Pressemitteilungen

Israelfreunde verlangen √úberarbeitung des Passus zum Nahen Osten weiter