Nr. 42/2014 – Woche 13.10. bis 19.10.14

Israel schließtsich im Kampf gegen Ebola an


Drei mobile Notfallkliniken und mehrere Epidemie-Experten aus Israel sind auf den Weg
nach Kamerun und Sierra Leone, um sich im internationalen Kampf gegen die Ausbreitung
der Ebola Epidemie zu beteiligen. Das hiesige Außenministerium hat dafür Mashav, die
israelische Institution für Internationale Entwicklungs-Kooperation, beauftragt.
Die mobilen Kliniken wurden in Israel nach den Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation
WHO gebaut. Das Ziel ist neben der aktiven Bekämpfung von Ebola jedoch vor allem auch,
lokale Mediziner im Umgang mit der Ausstattung zu schulen.

Mashav schickt Hilfsgüter und Fachleute in den Kampf gegen Ebola
(Foto: Mashav)


 

 --> Die gesamte Ausgabe der Zwischenzeilen als PDF herunterladen. <--

 



Zwischenzeilen

Pharmazie-Gigant Teva muss tausende Mitarbeiter entlassen weiter

Pressemitteilungen

Israelfreunde verlangen Überarbeitung des Passus zum Nahen Osten weiter