Nr. 34/2016 – Woche 22.08.16 bis 28.08.16

Israelische Wissenschaftler finden Beweise für Hawkings Theorie


Vielleicht sollte Stephen Hawking seinen akademischen Boykott von Israel jetzt doch noch einmal
überdenken: Israelische Wissenschaftler des Technions haben jetzt möglicherweise den Beweis für
sein Konzept der „Hawking-Strahlung“ - nach der schwarze Löcher in der Quantenfeldtheorie
(je nach der Masse des schwarzen Lochs mehr oder weniger schnell) zerstrahlen – gefunden.

Das Team um Dr. Jeff Steinhauer konnte im vergangenen Jahr in einem Laborexperiment ähnliche
Bedingungen wie in einem schwarzen Loch herstellen und stellte fest, dass kleine Energiepartikel,
die Schallwellen formten, dem simulierten schwarzen Loch genauso entwichen, wie Hawking es
vorhersagt. „Das bestätigt Hawkings Theorie zur Thermodynamik von schwarzen Löchern“, erklärt
Steinhauer im Einführungstext zu seinem Paper über das Experiment.

Mehrere wissenschaftliche Veröffentlichungen bestätigten bereits, dass mit dieser Studie der Beweis
erbracht wurde, der Hawking nun seinen ersten Nobelpreis bescheren könnte. Es wäre schon eine
Ironie, wenn er diesen am Ende auch Israel zu verdanken hätte.


Ist er der Israeli, der Hawking seinen Nobelpreis verschafft? Dr. Jeff Steinhauer von der Technion in 
Haifa (Bild: Technion)


Weitere Informationen:
Informationen zur Hawking-Forschung an der Technion
http://phsites.technion.ac.il/atomlab/research/hawking-radiation/


--> Die gesamte Ausgabe der Zwischenzeilen als PDF herunterladen. <--







Zwischenzeilen

Pharmazie-Gigant Teva muss tausende Mitarbeiter entlassen weiter

Pressemitteilungen

Israelfreunde verlangen Überarbeitung des Passus zum Nahen Osten weiter