Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

30 Jahre Deutsch-Israelische Gesellschaft Leipzig – Ausstellungseröffnung

5. Mai @ 19:00 - 21:00

Eine VA der DIG AG Leipzig.

30 Jahre Deutsch-Israelische Gesellschaft Leipzig. Vom Gründer Hans-Eberhard Gemkow bis heute.

Vor knapp 30 Jahren wurde am 24. November 1991 vom damaligen Stadtrat Hans-Eberhard Gemkow die Arbeitsgemeinschaft der Deutsch-Israelischen Gesellschaft in Leipzig gegründet. Während der Staat Israel in der DDR-Zeit diffamiert wurde und es keine besonderen Beziehungen gab, ist diese Gründung durch Gemkow auch als ein Anfang neuer Beziehungen der Stadt Leipzig und dem Staat Israel zu verstehen.

Seitdem ist viel passiert: Ehemalige Leipziger Jüdinnen und Juden kamen zurück nach Leipzig, israelische Künstlerinnen und Künstler präsentierten hier ihre Kunst, Vortragsreihen zu verschiedenen Perspektiven aus und auf Israel wurden veranstaltet. Das Engagement gegen Antisemitismus und das Gedenken an die Shoah waren steter Fluchtpunkt.

Vom 5. Mai 2022 bis zum 28. August 2022 ist im Ariowitsch-Haus in Leipzig ein Rückblick auf die letzten 30 Jahre zu sehen: vom Gründer Hans-Eberhard Gemkow und was er zusammen mit anderen 1992 aufgebaut hat über das Mitwirken der DIG zur zweijährig stattfindenden Jüdischen Woche, bis hin zu Vortragsreihen gegen Antisemitismus.

Details

Datum:
5. Mai
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
https://www.facebook.com/AriowitschHaus/about/?ref=page_internal

Veranstaltungsort

Ariowitsch-Haus e.V. – Zentrum Jüdischer Kultur
Hinrichsenstraße 14
Leipzig, 04105 Deutschland
Google Karte anzeigen

Veranstalter

DIG AG Leipzig