Junges Forum

Das Junge Forum ist eine Plattform für Mitglieder der Deutsch-Israelischen Gesellschaft im Alter zwischen 14 und 35 Jahren. Unser Anliegen ist es, wichtige Fragen und mögliche, differenzierte Antworten an die Öffentlichkeit zu tragen. Wir stehen als Informationsbörse und Ansprechpartner für Interessierte zur Verfügung. In eigenen bundesweiten Projekten fördern wir den Austausch und Dialog und möchten zur weiteren Vernetzung im deutsch-israelischen Bereich beitragen. Vor Ort sind wir in lokalen Projekten aktiv. Wir organisieren regelmäßige Treffen und freuen uns über jede und jeden, der sich bei uns einbringen möchte!

Grundsätze
  • Wir sind ein überparteilicher Zusammenschluss von Freunden Israels im Alter von 14 bis 35 Jahren, die solidarisch mit dem Staat Israel und seiner Bevölkerung sind.
  • Wir wollen die gesellschaftlichen, kulturellen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Israel festigen und weiterentwickeln.
  • Wir treten für Freiheit und Demokratie ein und wenden uns entschieden gegen all jene, die Israels Freiheit und Sicherheit gefährden und bedrohen.
  • Vor dem Hintergrund der von Deutschen begangenen Verbrechen an Jüdinnen und Juden sind wir der Verantwortung für die deutsche Schuld und Vergangenheit verpflichtet und wenden uns entschieden gegen all jene, die diese Verantwortung bestreiten.
  • Wir treten entschieden gegen Antisemitismus, Antizionismus und Rassismus ein.
Selbstverständnis
  • Unsere Arbeit basiert auf dem freundschaftlichen Verhältnis und der persönlichen Verbundenheit mit Israel. Wir sind der Überzeugung, dass die Begegnung von jungen Menschen beider Länder gegenwärtig wie auch zukünftig die Basis für die Kontakte zwischen Deutschland und Israel ist.
  • Unsere Mitglieder und Freunde sind in unterschiedlicher Weise mit Israel verbunden: über Schülerbegegnungen, Zivildienst oder Auslandsjahr in Israel, Studium oder Reisen ins Land. Uns alle verbindet der Wunsch, weiterhin mit Israel in Aktivitäten und Austausch verbunden zu bleiben. Wir sind uns des besonderen Charakters der deutsch-israelischen Beziehungen bewusst: Die Beschäftigung mit gegenwärtigen Fragen der Beziehung beider Länder kann nur vor dem Hintergrund der Shoah geschehen, die Deutschland und Israel und auch uns persönlich verbinden.
  • Die Geschichte veranlasst uns zu verantwortlichem Handeln gegen die Benachteiligung von Minderheiten, gegen Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus und dem Einsatz für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte – Prinzipien, die Deutschland und Israel teilen.