Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Israel wurde überrascht, aber nicht überwältigt – Israel nach dem 7. Oktober

14. Mai @ 19:00 - 21:00

Eine VA der DIG AG FRANKFURT

Am frühen Morgen des 7. Oktober 2023 drangen hunderte Terroristen der Hamas und zahlreiche Zivilisten aus dem Gazastreifen in israelisches Staatsgebiet ein und überfielen Kibbuzim und Ortschaften sowie das Nova-Musikfestival. Sie misshandelten, vergewaltigten und ermordeten auf unvorstellbar brutale Weise über 1.200 Menschen, und nicht zuletzt der Geiselnahme von 253 Menschen, darunter Babys, Kleinkinder, ältere und kranke Frauen und Männer, Jugendliche, Soldaten und Soldatinnen. Von denen 134 noch immer in Gaza festgehalten werden.

Botschafter a. D. Ilan Mor geht in seinem Vortrag auf das vielschichtige Trauma ein, das der „Schwarze Schabbat“ bei den Menschen Israels verursacht hat: Der Schock, im eigenen Land, im eigenen Haus nicht sicher zu sein; die Trauer über den Verlust geliebter Menschen; Hilflosigkeit und Wut angesichts internationaler Zweifel am Geschehenen und fehlender bzw. rasch sinkender Empathie und Solidarität; Kritik am Vorgehen Israels bei seiner legitimen Selbstverteidigung.

Ilan Mor wird darüber sprechen, wie es weitergehen kann, wie es weitergehen wird – in Israel, in Gaza, im Krieg gegen die Hamas und ihre Helfershelfer, mit den arabischen Nachbarn darzustellen. In einem sehr persönlichen wie kenntnisreichen Vortrag wird Ilan Mor die verschiedenen Aspekte der mit „Nahost-Konflikt“ oft zu eindimensional bezeichneten komplexen politischen Lage in der Region und darüber hinaus beleuchten und versuchen, Auswege aus der aktuellen Situation aufzuzeigen, deren oberste Bedingung die sofortige Freilassung aller verbliebenen Geiseln aus der Hamas-Gefangenschaft sein muss.

 

Botschafter a. D. Ilan Mor war seit 1983 im israelischen Außenministerium und in verschiedenen Positionen und Ländern für den diplomatischen Dienst Israels tätig, unter anderem zwischen 1992-96 in Bonn und 2004-09 als Gesandter Israels in Berlin. Er war Botschafter in Ungarn und zuletzt Botschafter in Kroatien. Seit seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst ist er als Publizist und Referent ein gern gesehener Gast, nicht nur in Deutschland. Ilan Mor hat einen B.A. in Politikwissenschaft und Arbeitsbeziehungen und einen M.A. in internationalen Beziehungen, beide von der Universität von Tel Aviv, Israel. Er spricht fließend Hebräisch, Englisch und Deutsch. Er ist mit Frau Ora Mor verheiratet und hat eine Tochter und einen Sohn sowie zwei wunderbare Enkelkinder.

Der Veranstaltungsort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.

Veranstaltungsort

Der Veranstaltungsort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.

Veranstalter

DIG AG Frankfurt
Veranstalter-Website anzeigen