Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

„Bei uns war alles ganz normal“ Memoiren einer niederländisch-jüdischen Sängerin in Deutschland

28. März @ 19:00 - 21:00

Eine VA der AG BIELEFELD.

Lesung und Gespräch mit Ruth Frenk im Rahmen der Aktionswochen gegen Rassismus.

In ihren Memoiren hat sich Ruth Frenk etwas von der Seele geschrieben, was unbedingt lesenswert ist:
ein Stück niederländisch-deutsch-jüdischer Geschichte und Zeitgeschichte. Die Sängerin und Gesangslehrerin wurde 1946 als Tochter niederländisch-jüdischer Bergen-Belsen-Überlebender in Rotterdam
geboren, lebte in Amsterdam, Genf, New York und lebt seit 1974 in Konstanz am Bodensee.

Eigentlich wollte sie Opernsängerin werden, wurde dann mit jüdischen Liedern und als Gesangslehrerin mit eigener Gesangsklasse bekannt. Ruth Frenk ist ein Musterbeispiel für Engagement und Öffentlichkeitswirksamkeit der Zweiten Generation von Schoah-Überlebenden, das höchste Anerkennung verdient. (aus dem Nachwort von Erhard Roy Wiehn)

Details

Datum:
28. März
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
https://bielefeld.deutsch-israelische-gesellschaft.de/

Veranstaltungsort

VHS, Ravensberger Park, Historischer Saal
Bielefeld, Deutschland Google Karte anzeigen

Veranstalter

DIG AG Bielefeld
Evangelischer Kirchenkreis Bielefeld
Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V. Bielefeld (GCJZ)
Jüdische Kultusgemeinde Bielefeld
VHS Bielefeld