Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Leben nach dem Überleben“

27. Januar @ 18:00 - 19:30

Eine VA der DIG AG HAMBURG in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung Hamburg.

Programm – Politisches Bildungsforum Hamburg

Die Begleitung von Holocaust-Überlebenden, ihren Kindern und Enkeln.

ONLINE VERANSTALTUNG via ZOOM
Donnerstag, 27. Januar 2022, 18.00 Uhr

Wie sehr die seelischen Wunden auch 70 Jahre nach Kriegsende auf das heutige Leben vieler Holocaust-Überlebender, ihrer Kinder und Enkel nachwirkt, schildert Lukas Welz anhand seiner Arbeit mit Betroffenen.
Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft e.V. und steht im Zeichen des Jugendwettbewerbs DenkT@g 2022 der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., der bereits seit 2001 junge Menschen zur Auseinandersetzung mit der NS-Diktatur und ihren Verbrechen sowie aktuellen Gefährdungen des Rechtsextremismus anregt.

Das vollständige Programm sowie Details zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem Flyer unter folgendem Link: Detailliertes Programm 27.01.2022

 

18.00 Uhr Begrüßung

Christine Leuchtenmüller, Leiterin Politisches Bildungsforum Hamburg
Ein Blick nach Israel

Andrea Frahm, Vorsitzende der DIG Hamburg, Tel Aviv
Hinschauen und Haltung zeigen

Stefan Hensel, Beauftragter für Jüdisches Leben und die Bekämpfung und Prävention von Antisemitismus der Freien und Hansestadt Hamburg

18.20 Uhr „Leben nach dem Überleben“
Lukas Welz, Vorstandsvorsitzender von AMCHA Deutschland

Anschließende Diskussion

 

19.00 Uhr

Ende der Veranstaltung

 

Zur Veranstaltung melden Sie sich bitte unter folgender E-Mail-Adresse und mit Ihrem vollständigen Namen an: