Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Orthodoxie und Aufklärung, Zionismus und Sozialismus Verfolgung und Aufbruch der ukrainischen Judenheit um 1900

30. November @ 19:00 - 21:00

Eine VA der DIG Bremen/Unterweser e.V.

Vortrag und Diskussion mit Prof. Frank Golczewski, Hamburg

Vor und nach 1900 wurde das jüdische Leben im russischen Zarenreich von schweren Pogromen erschüttert, vor allem in der Ukraine und ihren Städten wie Odessa.

Diese Pogrome haben den Widerstand und den politischen Aufbruch der ukrainischen Judenheit beschleunigt. In den vielfältigsten lebendigen Formen: Bewusste Verteidigung jüdischer Orthodoxie, aber auch Aufklärung und Assimilierung; Zionismus, aber auch Sozialismus und Kommunismus – in allen Fällen wichtige Beiträge zu Kultur und Politik der Ukraine.

Welche Auswirkungen haben diese geschichtlichen Entwicklungen für die jüdische Kultur und ukrainische Geschichte in Europa gehabt? Lassen sich daraus auch Erkenntnisse für die Gegenwart ziehen ?

Prof. Frank Golczewski hat Osteuropäische Geschichte an der Uni Hamburg gelehrt.

Moderation: Dr. Hermann Kuhn, Vorsitzender der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Bremen/Unterweser
Begrüßung: Tanja Baerman, Leiterin der Vertretung der Freien Hansestadt Bremen bei der Europäischen Union

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem EuropaPunktBremen

Details

Datum:
30. November
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
https://www.dig-bremen.de/

Veranstaltungsort

EuropaPunktBremen (Haus der Bürgerschaft, Domseite)
Bremen, Deutschland Google Karte anzeigen

Veranstalter

DIG Bremen/Unterweser e.V.
EuropaPunktBremen