Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Buchvorstellung mit Prof. Jeffrey Herf: „Israel‘s Moment. Internationale Unterstützung für und Opposition gegen die Gründung des jüdischen Staates, 1945-1949″

16. Oktober @ 19:00 - 21:00

Eine VA der DIG AG FRANKFURT

In den entscheidenden Monaten und Jahren, in denen der Staat Israel gegründet wurde, unterschieden sich die Bedeutungen von Begriffen wie Imperialismus und Antiimperialismus oder Rassismus und Antirassismus erheblich von denen, die sie in den letzten Jahrzehnten hatten. In den späten 1940er Jahren waren die stärksten Befürworter des zionistischen Projekts Liberale und Linke in den Vereinigten Staaten und in Westeuropa, insbesondere in Frankreich, sowie in der Sowjetunion, der Ukrainischen SSR, Polen und der Tschechoslowakei. Aus machtpolitischen Gründen und/oder aus politischer Überzeugung betrachteten sie das zionistische Projekt als Teil eines Schlags gegen Kolonialismus, Rassismus und natürlich gegen Antisemitismus. Widerstand gegen die Gründung des jüdischen Staates kam, über die arabischen Staaten und die Führung der palästinensischen Araber hinaus, aus dem britischen Außenministerium und aus dem Außenministerium der Vereinigten Staaten. Dieser Vortrag erinnert an diese Realitäten, die in Vergessenheit geraten sind, nie bekannt waren oder unter jahrzehntelanger antizionistischer Propaganda begraben wurden. Gerade jetzt, da der Geist des zionistischen Projekts die Proteste in Israel gegen die autoritären und theokratischen Tendenzen der derzeitigen Regierungskoalition inspiriert hat, ist es an der Zeit und wichtig, an die Realitäten der späten 1940er Jahre zu erinnern.

 

Jeffrey Herf, geb. 1947, ist Distinguished University Professor Emeritus , History an der University of Maryland.
Forschungsschwerpunkte: Moderne europäische Geschichte, Deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts, Geschichte des Holocaust.

Veröffentlichungen u.a.: Reactionary Modernism: Technology, Culture, and Politics in Weimar and the Third Reich (1986);  Divided Memory: The Nazi Past in the Two Germanys (1997); The Jewish Enemy: Nazi Propaganda during World War II and the Holocaust (2008); Undeclared Wars with Israel: East Germany and the West German Far Left, 1967–1989 (2016), Zweierlei Erinnerung. Die NS-Vergangenheit im geteilten Deutschland (1998), Unerklärte Kriege gegen Israel: Die DDR und die westdeutsche radikale Linke, 1967-1989 (2019).

Eine namentliche Anmeldung unter ist erforderlich. Der Veranstaltungsort wird nach Anmeldung bekanntgegeben.

 

Eine Veranstaltung der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (Bund) in Kooperation mit dem Mideast Freedom Forum Berlin (MFFB), der DIG AG Frankfurt und dem JuFo Frankfurt.