Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Israelpedia in Weimar

18. August - 21. August

“Historikerstreit 2.0”? Erinnerungsdebatten Deutschland zwischen Postkolonialer Theorie und Antisemitismusforschung.

Es sollen die aktuellen wissenschaftlich und feuilletonistisch ausgefochtenen Diskussionen um die Historisierung und Relativierung der Verbrechen des Nationalsozialismus im Vordergrund stehen. Während die “Lehren aus der Vergangenheit” weiter ein vermeintlich wichtiger Referenzpunkt für die deutsche Innen- und Außenpolitik bilden, lässt sich gleichzeitig beobachten, dass die Frage wie und ob überhaupt weiter an den Holocaust erinnert werden soll wiedereinmal zunehmend kontrovers diskutiert wird.

Wie bestimmen diese Debatten unser aktuelles Geschichtsverständnis? (Wie) Lassen sich postkoloniale Position mit einer antisemitismuskritischen Perspektive vereinen? Und welche Rolle kann und muss israelsolidarisches Engagement in solchen Auseinandersetzungen einnehmen?

Bei einem gemeinsamen Wochenendseminar in Weimar wollen wir vom 19. bis zum 21. August diesen und anderen Fragen gemeinsam nachgehen. Neben Vorträgen und Workshops deutscher und israelischer Referent:innen steht ein gemeinsamer Besuch der Gedenkstätte Buchenwald am Sonntag den 21.8 auf dem Programm. Damit wir an dem Wochenende alle inhaltlich gut vorbereitet gemeinsam ins Gespräch kommen können, bieten wir am Donnerstag den 4. August ein Online-Vorbereitungsseminar mit einem Input zur historischen Entwicklung des Historikerstreits bis heute an. In diesem Rahmen wird es auch die Möglichkeit für Rückfragen und Absprachen bezüglich der Organisation des Israelpedia geben.

Details

Beginn:
18. August
Ende:
21. August
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags: